AGB

AGB

1. Allgemeines


1.1 Die St√• upp Society - GmbH (nachfolgend "Vertreiber")¬†vertreibt das Online-Produkt "Body Compass by St√• upp Society" (nachfolgend: Body Compass) √ľber die Website body-compass.de.

1.2. Die nachstehenden Vertragsbestimmungen (AGB) gelten f√ľr s√§mtliche durch den User √ľber die Website body-compass.de abgeschlossenen Vertr√§ge und gelten auch f√ľr alle dauerhaften bzw. regelm√§√üig wiederkehrenden Leistungen des Programms.

1.3. Abweichende Allgemeine Gesch√§ftsbedingungen erkennt der Vertreiber nicht an; es sei denn, der Vertreiber hat diesen ausdr√ľcklich und schriftlich zugestimmt.‚Äč‚Äč

2. Vertragsgegenstand

2.1. Der Kunde hat die Möglichkeit auf der Website unterschiedliche Trainings- und/oder Ernährungs-Coaching-Pakete zu erwerben. Vertragsgegenstand ist jeweils die innerhalb des gebuchten Trainingspaketes beziehungsweise Ernährungspaketes enthaltene Dienstleistung in Form von bereitgestellten Inhalten (Trainings- und Ernährungspläne samt Anleitungsinfos, Fortschrittstool zur Messung der Trainingsleistung und Körperentwicklung).

2.2. Entscheidend f√ľr die geschuldete Leistung ist die jeweilige Beschreibung des Trainings- oder Ern√§hrungspaketes / der Dienstleistung auf der Website des Programms.

3. Vertragsschluss

3.1 Durch Anklicken des Buttons ‚ÄěBestellen‚Äú stellen Sie einen verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Vertrages mit uns. Daraufhin erfolgt ein Registrierungsprozess. Der Kunde erh√§lt daraufhin eine Empfangsbest√§tigung, die mit der Annahmeerkl√§rung durch uns verbunden ist. Die Zahlung finden wie vereinbart, automatisch und monatlich statt.

3.2 Wir haben die Firma Pronummus GmbH, R√ľttelweg 5, 63843 Niedernberg, mit der Verwaltung des Zahlungsverkehrs beauftragt. Sollten Sie Fragen bez√ľglich der Vereinbarung oder zu Zahlungen haben, wenden Sie sich bitte an Pronummus. Die Hotline,¬†Tel:06028/3076440¬†ist Mo. - Do. von 09:00h bis 15:30h und Fr. von 09:00h bis 14:00h pers√∂nlich erreichbar. Sie k√∂nnen auch eine E-Mail an¬†hotline@pronummus.de¬†schreiben oder eine Antwort direkt √ľber die Pronummus WebApp (download¬†www.app.pronummus.com) √ľbermitteln. Die Antwort erfolgt innerhalb von 24 Stunden.

3.3. Die Darstellung der Leistungen im Online-Portal des Vertreibers stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zur Registrierung dar. Der Kunde ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgem√§√üe Angaben zu machen. Die Annahme einer Onlineregistrierung steht im freien Ermessen des Vertreibers. Wird eine Registrierung vom Vertreiber nicht akzeptiert, so teilt der Vertreiber dies dem Kunden unverz√ľglich mit.

3.4. Dem Vertreiber ist es gestattet ‚Äď im Rahmen des gesetzlich Zul√§ssigen und unter Ber√ľcksichtigung der beiderseitigen, schutzw√ľrdigen Interessen ‚Äď eine Bonit√§tspr√ľfung durchzuf√ľhren. Der Vertreiber beh√§lt es sich vor, bei Erst- und Folgebestellungen bestimmte Zahlungsarten ‚Äď in Abh√§ngigkeit der Bonit√§tspr√ľfung ‚Äď auszuschlie√üen.

3.5. Der Vertrag kommt mit dem Vertreiber zustande.

3.6. Vertragssprache ist Deutsch.

4. Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird vom Vertreiber gespeichert. Die Bestelldaten werden dem Kunden gesondert in Textform (E-Mail) zugesandt. Diese AGB können auch im Online-Portal des Programms abgerufen und ausgedruckt werden.

5. Pflichten des Kunden bei Dauerschuldverhältnissen

Soweit der Kunde ein Dauerschuldverh√§ltnis mit dem Vertreiber eingeht, ist er verpflichtet, den Vertreiber √ľber √Ąnderungen seiner Lieferanschrift (Name, Anschrift), seiner E-Mail-Adresse, seiner Telefonnummer oder seiner Bankverbindung in Textform unverz√ľglich zu informieren und berichtigte Angaben zur Verf√ľgung zu stellen.

6. Widerrufsrecht

Kunden, die Verbraucher sind, steht nach den fernabsatzrechtlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu, wonach die Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Belehrung widerrufen werden kann:

- Beginn der Widerrufsbelehrung -

Sie k√∂nnen Ihre Vertragserkl√§rung innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss ohne Angabe von Gr√ľnden in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung √ľber die Aus√ľbung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden
Der Widerruf ist zu richten an:

St√• upp Society ‚Äď GmbH
Otto-Wickenhöfer-Straße 7c
35108 Allendorf (Eder)
oespopcup.bordymstd-a@s
0162 267 1282

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur√ľckzugew√§hren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. K√∂nnen Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zur√ľckgew√§hren beziehungsweise herausgeben, m√ľssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu f√ľhren, dass Sie die vertraglichen Zahlungspflichten f√ľr den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erf√ľllen m√ľssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen m√ľssen innerhalb von 30 Tagen erf√ľllt werden. Die Frist beginnt f√ľr Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserkl√§rung, f√ľr uns mit deren Empfang.


Hinweis:

Das Widerrufsrecht besteht nicht f√ľr Waren / Leistungen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht f√ľr eine R√ľcksendung geeignet sind oder f√ľr Waren / Leistungen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse zugeschnitten sind. Mithin besteht kein Widerrufsrecht, sofern die Ware / Leistung auf Veranlassung des Kunden heruntergeladen wird. Das Widerrufsrecht besteht demnach nicht bei Fernabsatzvertr√§gen zur Lieferung von digitalen G√ľtern (z.B. Programm, Streaming-Videos, Ern√§hrungs- und Trainingspl√§ne), da diese nicht r√ľckgabef√§hig sind. Ein Widerruf ist also nur m√∂glich, solange der Vertrag nicht von beiden Seiten vollst√§ndig erf√ľllt ist. Der Vertrag gilt als erf√ľllt, sobald der Kunde die Zahlung geleistet hat und die individuellen Produktdownloads durchgef√ľhrt wurden. Ab diesem Zeitpunkt ist kein Widerruf mehr m√∂glich. Eine R√ľckerstattung des Kaufpreises ist dann als Folge der Aus√ľbung des Widerrufsrechts nicht mehr m√∂glich.

 

Beispiel f√ľr einen Widerspruch nach Art. 253 Anlage 2 EGBGB:

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann f√ľllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zur√ľck.)

‚Äď

An [hier ist der Name, die Anschrift und die E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzuf√ľgen]:

‚Äď

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag √ľber den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

‚Äď

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

‚Äď

Name des/der Verbraucher(s)

‚Äď

Anschrift des/der Verbraucher(s)

‚Äď

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

‚Äď

Datum


(*) Unzutreffendes streichen.

 

- Ende der Widerrufsbelehrung -



7. Preise

7.1. Es gelten die am Tag der Registrierung g√ľltigen Preise, wie sie in dem Online-Portal des Vertreibers dargestellt werden.

7.2. Alle Preise sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

8. Zahlungsbedingungen

8.1. Der Vertreiber akzeptiert nur die während des Bestellvorgangs im Online-Portal angebotenen Zahlungsmethoden (SEPA-Lastschrift). 

8.2. Der Kunde muss die Kosten einer R√ľcklastschrift i.H.v. 6,50 Euro zuz√ľglich Bankgeb√ľhren pro R√ľcklastschrift an den Vertreiber erstatten. Der Nachweis, dass kein oder lediglich ein geringerer Schaden durch die R√ľcklastschrift entstanden ist, bleibt dem Kunden vorbehalten.

9. Weitere Leistungsbedingungen

9.1. Regelm√§√üig wiederkehrende Leistungen beginnen, sofern nichts anderes mit dem Kunden vereinbart ist, ab dem Zeitpunkt, ab dem der Vertreiber die Zahlung (Gutschrift auf dem Gesch√§ftskonto des Vertreibers) erhalten hat, sp√§testens jedoch innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang, es sei denn, im Zusammenhang mit der Leistung wird auf eine k√ľrzere oder l√§ngere Leistungsfrist ausdr√ľcklich hingewiesen.

9.2. Bei Leistungsverzögerungen wird der Vertreiber den Kunden umgehend informieren.

9.3. Sollte die Leistung nicht oder nur nicht innerhalb angemessener Frist verf√ľgbar sein, z.B. bei vom Vertreiber nicht zu vertretender Nichtverf√ľgbarkeit von Ressourcen, so wird der Vertreiber den Kunden hier√ľber unverz√ľglich informieren. Sofern der Kunde bereits eine Leistung erbracht hat und der Vertreiber mit der Leistung in Verzug ger√§t, wird der Vertreiber dem Kunden geleistete Zahlungen unverz√ľglich zur√ľckerstatten.

9.4. Es besteht kein Anspruch auf höchstpersönlichen Kontakt zum Programm-Athleten.

9.5. Alle auf¬†www.body-compass.de¬†angebotenen Trainings- und Ern√§hrungspl√§ne, Videos, Rezepte und FAQs sind Eigentum des Vertreibers und d√ľrfen in dieser Form nur mit dessen ausdr√ľcklicher Zustimmung au√üerhalb des Vertragsgegenstands genutzt und/oder weiterverbreitet werden. Der Vertreiber beh√§lt sich andernfalls rechtliche Schritte, mindestens aber einen Ausschluss aus dem Website-Programm vor.


10. Datenspeicherung und Datenschutz

10.1. Dem Kunden ist bekannt und er willigt ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen pers√∂nlichen Daten durch den Vertreiber auf Datentr√§gern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung ausdr√ľcklich zu. Die gespeicherten pers√∂nlichen Daten werden durch den Vertreiber selbstverst√§ndlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG).

10.2. Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft zu widerrufen. Der Vertreiber ist in diesem Fall zur sofortigen L√∂schung oder Sperrung der pers√∂nlichen Daten des Kunden im Einklang mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet, sofern Sie nicht den unternehmerischen Aufbewahrungspflichten von Rechtsgesch√§ften widerspricht.

10.3 Alle weiteren Infos zum Datenschutz finden Sie hier.


11. Vertragsdauer

11.1. Die Vertragslaufzeiten der einzelnen Trainingspakete ergibt sich aus der jeweiligen Beschreibung des Trainings- und/oder Ern√§hrungspaketes auf der Internetseite des Vertreibers. K√ľndigt der Kunde seinen Vertrag nicht innerhalb von drei Monaten vor Ende der gebuchten Vertragslaufzeit (K√ľndigungsfrist) schriftlich per E-Mail an¬†info@body-compass.de¬†unter Angabe der Vertragsnummer oder √ľber den Button "Abo k√ľndigen" im Bereich "Mein Profil", verl√§ngert sich der Vertrag auf unbestimmte Zeit mit einer dann geltenden K√ľndigungsfrist von einem Monat. Davon ausgenommen sind die Abo-Varianten mit einmonatiger Laufzeit: Hier betr√§gt die K√ľndigungsfrist 14 Tage. Mit Ende des Vertragsverh√§ltnisses wird der Zugang des Kunden zu dem gebuchten Trainings- und/oder Ern√§hrungspaket gesperrt. Mit Vertragsende entf√§llt das Recht des Kunden zur Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen des Vertreibers.

11.2. Das Recht zur fristlosen K√ľndigung aus wichtigem Grund bleibt unber√ľhrt. Ein solcher Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde mit der f√§lligen Zahlungen der Entgelte bzw. eines nicht unerheblichen Teils der Entgelte f√ľr bereits erbrachte Leistungen trotz Mahnung ganz oder auch nur teilweise in Verzug ist; wenn der Kunde auch nach schriftlicher Abmahnung gegen eine sonstige wesentliche Bestimmung des Vertrages oder dieser AGB versto√üen hat, wenn √ľber das Verm√∂gen des Kunden ein Insolvenzverfahren er√∂ffnet wird oder die Er√∂ffnung eines derartigen Verfahrens mangels Masse abgewiesen wird, wenn Bedenken hinsichtlich der Zahlungsf√§higkeit des Kunden entstanden sind und binnen einer angemessenen Frist auf Anforderung weder eine Vorauszahlung geleistet wurde, noch eine angemessene Sicherheit erbracht wird; wenn der Kunde bei der Registrierung falsche Angaben gemacht hat; wenn Registrierungsvoraussetzungen entfallen oder wenn die Ausf√ľhrung eines Auftrages durch Gr√ľnde, die der Kunde zu vertreten hat, erheblich verz√∂gert oder unm√∂glich wird. Der Vertreiber ist in diesem Falle berechtigt, die auf die restliche Vertragslaufzeit entfallenden Nutzungsentgelte abz√ľglich etwa ersparter Aufwendungen als Schadenersatz zu verlangen und den Zugang so lange zu sperren, bis alle Forderungen ausgeglichen sind. Die Geltendmachung eines weiteren Schadensersatzes bleibt unber√ľhrt.


12. √Ąnderung dieser AGB

Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich der in der
Mitgliedsvereinbarung genannten Bedingungen mit Ausnahme der wesentlichen
Vertragspflichten mit Wirkung f√ľr die Zukunft zu √§ndern, sofern dies aufgrund von Gesetzes- und
Rechtsprechungs√§nderungen oder anderen wesentlichen √Ąnderungen der zugrunde
liegenden Rahmenbedingungen erforderlich ist. Wir werden das Mitglied in diesem Fall
mindestens sechs Wochen vor dem beabsichtigten Inkrafttreten schriftlich oder per E-Mail
√ľber die √Ąnderung informieren. Die √Ąnderung gilt als angenommen, wenn das Mitglied nicht bis
zum Zeitpunkt des Inkrafttretens in Textform widerspricht. Auf diese Rechtsfolge werden wir
das Mitglied bei der Mitteilung der √Ąnderung ausdr√ľcklich hinweisen.


13. Schlussbestimmungen

13.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13.2. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 

14. Haftungsausschluss

14.1 Alle Infos zum Haftungsausschluss finden Sie hier.

Anmelden